Spekulatius-Cheesecake

|by | sweet recipes

Hallo Ihr Lieben!

Weiße Weihnacht – wäre das nicht schön? Zumindest um die Feiertage hätten wir doch gerne eine dicke Schneedecke im Garten und vor dem Haus. Meine Kleinen strahlen schon bei den winzigsten Schneeflocken über beide Ohren und würden am liebsten direkt in den Schnee rennen. Fast schade, dass man sich die weiße Pracht nicht per Kurier bestellen kann… Mit diesem köstlichen Spekulatius-Cheesecake und den Kokos-Tannenbäumchen bringen wir Euch den Winterzauber zumindest auf den Kuchenteller!

Wir wünschen Euch frohe Weihnachten,
Eure Emma und das ganze Sweet Dreams-Team

Spekulatius-Cheesecake mit weißen Tannenbäumen

Spekulatius-Cheesecake

Für etwa 12 Stücke

ZUTATEN

Für den Boden

  • 80 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1,5 TL Spekulatiusgewürz
  • 1 TL Backpulver
  • 100 ml Milch

Für die Creme und Füllung

  • 250 g Quark
  • 300 g Frischkäse
  • 40 g Zucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150 g Wild-Preiselbeeren (Glas)

Für die Deko

  • 10 – 12 Eiswaffeltüten
  • ca. 100 g weiße Schokolade
  • ca. 100 g Kokosraspel
  • Puderzucker

ZUBEREITUNG

Für den Boden Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Butter, Salz und Zucker hellcremig aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Spekulatiusgewürz und Backpulver mischen und im Wechsel mit Milch unterheben. In mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 18 cm) füllen und ca. 25 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Creme Quark, Frischkäse und Zucker glatt rühren. Gelatine in kaltem Wasser einweichen und in einem kleinen Topf tropfnass auflösen. Erst 2–3 EL Creme unterrühren, dann die restliche Creme. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unterziehen.

Boden (evtl. begradigen) auf eine Tortenplatte setzen und mit Tortenring (Ø 20 cm) umschließen. Hälfte Creme auf den Boden und in die Zwischenräume streichen. Preiselbeeren auf der Creme verteilen, dabei ca. 1,5 cm Platz zum Rand lassen.
Mit Rest Creme bedecken. Min. 4 Std. kühlen, besser über Nacht.

In der Zwischenzeit Eiswaffeltüten in unterschiedlichen Längen abschneiden bzw. brechen. Schokolade über heißem Wasserbad schmelzen. Eiswaffeln mit Schokolade bestreichen und sofort in Kokosraspeln wälzen. Trocknen lassen. Vor dem Servieren
Torte aus Tortenring lösen, mit Kokos-Tannenbäumchen dekorieren und üppig mit Puderzucker bestäuben.

Share This:

0 comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *